· 

5. Eintrag - Was uns verbindet?

Was uns verbindet?

Hallo ihr Lieben,

 

heute wird ein bisschen über zwischenmenschliche Beziehungen gequatscht, natürlich auch die in einer Partnerschaft. Brauche ich Gemeinsamkeiten um mit jemandem befreundet oder zusammen zu sein? Kann ich auch ohne Gemeinsamkeiten oder auch Vorstellungen eine gute Beziehung haben? Das sind alles Fragen, die ich mir stelle und damit bin ich bestimmt nicht die einzige.

 

Viele von euch haben bestimmt schon einmal den Satz gehört „Ihr seid doch so verschieden“ oder „Ihr habt ja nichts gemeinsam“. Tja, oft ist man dann enttäuscht und verzweifelt. Verständlich, wenn von außen jemand etwas einwirft, das so unpräzise ist und mit dem ich als Person nicht so wirklich was anfangen kann, oder haben euch diese Sätze jemals geholfen? Mir nicht, im Gegenteil.

Da tritt wieder mal ein Zitat in Kraft, „Was zwei Menschen verbindet müssen Dritte nicht verstehen“.

 

Bei vielen Menschen ist oft das Erste, was sie verbindet eine Gemeinsamkeit, oder?

Stellt euch vor, ihr kommt am ersten Studientag in die Uni und ihr kennt genau niemanden. Toll, aber zum Glück beginnen dann die Mutigeren unter uns ein Gespräch. Wenn alles glatt läuft, findet man sofort jemanden, mit dem ihr vielleicht ein gemeinsames Interesse habt oder euch etwas verbindet, und mit diesen Menschen wird man vermutlich eine gewisse Beziehung aufbauen. Beziehung will ich zu dem Zeitpunkt eigentlich noch gar nicht sagen, weil es einfach immer sehr innig klingt.

Aber abgesehen davon, wären wir wieder bei der Behauptung, dass uns Gemeinsamkeiten verbinden.

 

So, wäre also einmal geklärt das uns Gemeinsamkeiten natürlich verbinden können! Dennoch ist es meiner Meinung nach möglich, auch komplett verschieden zu sein und trotzdem eine tolle Beziehung oder Freundschaft zu haben. Klingt irre, ich bin aber davon überzeugt, dass es sehr wohl geht.

 

In Gesprächen mit Freunden und dem üblichen Girly-Talk kommt doch immer irgendwann die unvermeidliche und völlig unangenehme Frage „Findest du, dass wir zusammen passen?“. Innerlicher Schockzustand auf der einen Seite, völlig freudige Erwartung auf der anderen Seite. Wenn mir jemand die Frage stellt, denke ich mir oft, eigentlich geht es mich nichts an, aber dann habe ich diese absolut präzise Antwort vor Augen.

Ich muss euch sagen, ich hasse diesen innerlichen Zwiespalt. Ich meine, wieso soll ich eine Meinung zu etwas abgeben, dass mich nichts angeht. Klar, ich kann meine Meinung dazu abgeben, aber ist das jetzt die Antwort die sich mein Gegenüber erwartet? In diesem Fall entscheide ich mich meist dafür einfach das zu sagen, was ich allgemein über diese Fragen halte.

 

Menschen müssen sich im Inneren bewusst werden, wieso sie diese Fragen stellen. Steckt dahinter Unsicherheit oder wird Bestärkung gesucht? Ich weiß es nicht, aber eines weiß ich, das ein Mensch sich eben nur alleine sicher werden kann. Die Beziehung zwischen zwei Menschen, außen vorgelassen welcher Bezug, kann nur durch die beiden involvierten Personen definiert werden. Ob man hierbei alles zusammen macht oder nur einige Hobbys gemeinsam erlebt, ist völlig irrelevant für Außenstehende. Es geht sie schlicht einfach nichts an, warum ich mit diesem Menschen eine Freundschaft oder Beziehung habe oder führe.

 

Ich wurde sehr inspiriert von einer jungen Frau, die sich in ihrer Beziehung nicht sicher ist. Auch sie stellte die Frage, ob sie nicht zu verschieden seien. Ich konnte ihr wirklich nur sagen, dass für mich so etwas nicht existiert. Menschen müssen für sich selbst definieren, was für sie zusammen passen heißt und was nicht.

 

Es steht uns allen frei, mit jedem Menschen der Welt eine Beziehung einzugehen, sei es eine Liebesbeziehung oder eine freundschaftliche oder schlicht eine familiäre Beziehung. Wichtig ist aber, sich selbst vor Augen zuhalten, dass es völlig egal ist, ob man verschieden ist oder nicht. Im Grunde kann es die reine Liebe sein oder grob gesagt Emotionen sein die einen verbinden und das müssen andere wirklich nicht verstehen.

 

Also, steht zu euch und euren Beziehungen, euer Inneres und eure Gefühle lassen euch wissen, wenn etwas nicht passt. Lasst euch von niemandem sagen, dass ihr nicht zusammen passt.

Es ist euer Leben und vielleicht sind gerade die Menschen die euch im Moment begleiten, genau die, die euch im Leben voranbringen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Kerstin Cornils (Sonntag, 15 April 2018 20:40)

    Wie heißt es noch so schön: Gegensätze ziehen sich an. Die Frage nach Gemeinsamkeiten habe ich mir auch schon oft gestellt. Was ist schon eine Gemeinsamkeit und was ist keine? In der Mathematik ist es der kleinste gemeinsame Nenner. Wie du so schön schreibst kann es am ersten Tag in der Uni einfach sein keinen zu kennen.
    Ich finde ein paar Gemeinsamkeiten sind gut, aber es muss nicht alles gemeinsam sein. Ich stelle mir das Leben sehr langweilig vor, wenn man nur mit Menschen zu tun hat, die alles mit mir gemeinsam haben. Lohnt es sich dann überhaupt noch eine Unterhaltung zu führen? Da liebe ich doch meine Gegensätze bei Freunden, Familie und Partner. Es gibt viel zu diskutieren und zu erzählen und das macht eine Freundschaft für mich aus.
    Danke, dass du mich mit deinem Beitrag heute ein bisschen zum Nachdenken und philosophieren angeregt hast.
    LG Kerstin